EINE WILDE PARTY

//magda-orzol.de/wp-content/uploads/2017/11/magdalene-orzol-wilde-party-show_02.jpg

Die Show

New York in den 1920er Jahren: Queenie, eine erfolgreiche Vaudeville-Tänzerin, und ihr Freund Burrs, ein berühmter Vaudeville-Clown, streiten. Zwischen ihnen ist die große Leidenschaft abgeflaut. Er ist gewalttätig. „Faule Sau“ nennt Burrs sie, weil Queenie morgens immer müde aus dem Bett kriecht. Mit einer Party will Queenie ihrem ignoranten Freund zeigen, wie begehrt sie ist. Diese titelgebende „wilde Party“ endet tragisch, weil sich Queenie in den Partygast Black verliebt, Burrs daraufhin im Rausch ausflippt, ein Schuss fällt…

Eine wilde Party wurde im Jahr 2000 am Manhattan Theatre Club in New York uraufgeführt und mit Preisen überhäuft.

• Premiere: 03. Mai 2015
• Theater für Niedersachsen
• Rolle: Mae
• Regie: Katja Buhl
• Choreografie: Annika Dickel
• Musikalische Leitung: Andreas Unsicker
• Kostüme: Dirk Immich

Mit:
Sandra Pangl (Queenie), Alexander Prosek (Burrs), Björn Schäffer (Black), Caroline Zins (Kate), Judith Bloch (Madelaine True), Andreas Goebel (Eddie), Magdalene Orzol (Mae), Tim Müller (Phil D’Armano), Jürgen Brehm (Oscar D’Armano), Jens Krause (Sam Himmelsteen), Annika Dickel (Dolores), Denise Vilöhr (Nadine), Jarred Ramon Bailey (Jackie), Andreas Unsicker (Nachbar)

© 2020 by Magdalene Orzol
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ